Taping

Der Begriff Kinesio-Taping setzt sich zusammen aus „Kinesis” = griechisch für „Bewegung” und „Taping” = englisch für „mit einem Band befestigen”.

Viele Versuche und Tests haben deutlich gezeigt, dass das Tape eine besondere Wirkung auf den Körper hat. Die Tapes werden zur Schmerzlinderung, bei Heilungspozessen und bei der Optimierung von Bewegungen angewendet. So einfach es aussieht ein Tape am Körper zu platzieren, so komplex ist jedoch diese Therapieform, denn die Anatomie des Tieres spielt dabei eine große Rolle. Zu jeder Behandlungsform und zu jedem Krankheitsbild gibt es spezielle Anlagetechniken. Diese kann ich Ihnen nach einer ersten Untersuchung Ihres Vierbeiners gerne erklären. Wann wende ich Tapes an?

- Zur Schmerzlinderung

- Stabilisierung nach einer Therapie

- Faszienentspannung und Verbesserung der Gleitfähigkeit von Faszien

- Bei Schwellungen

- zur Unterstützung bei Sehnen - und Muskelverletzungen

- Zur Unterstützung in der Rehabilitation

- bei Narbenbehandlungen


Rufen Sie mich dazu einfach an und vereinbaren einen ersten Untersuchungstermin.

 
E-Mail
Anruf
Instagram