Physiotherapie Pferd und Hund

Physiotherapie ist heutzutage eine der wichtigsten natürlichen Behandlungsmethoden. Meist wird es noch als Krankengymnastik bezeichnet, dabei ist Physiotherapie sehr viel weitreichender. Das Wort Physiotherapie stammt aus dem Griechischen, wobei „Physis“ Natur bedeutet und „Therapie“ Dienen.

Schon jetzt wird klar, dass sich der Physiotherapeut mitunter auf die Natur verlässt.


Bei Pferde und Hundebesitzer hat sich die Physiotherapie einen Namen gemacht und kaum ein Tierbesitzer möchte diese Behandlungsmethode missen.

Gerade für Pferde ist eine Behandlung bei einem Physiotherapeuten sehr empfehlenswert, denn jedes Pferd ist nunmal ein Hochleistungssportler. Ein Pferd muss viel schwere Arbeit leisten, z.B. einen Reiter tragen. Aus diesem Grund haben Pferde besonders häufig orthopädische Probleme, die mit einer Behandlung bei einem Physiotherapeuten gelindert oder sogar geheilt werden können.

Die Physiotherapie für Pferde und Hunde basiert auf natürlichen Heilverfahren und wird ohne die Einnahme von Medikamenten durchgeführt. Diese natürliche  Behandlungsmethode bietet eine tolle Ergänzung zur Veterinär Medizin, ersetzt aber keine regelmäßigen Kontrollen beim Tierarzt.

Was bewirkt Physiotherapie?

Auch in der Rehaphase des Tieres ist die Physiotherapie eine wichtige Behandlungsmethode. So kann z.B einem Pferd oder Hund nach einem Bruch oder einem Kreuzbandriss schnell wieder ins alte Leben geholfen werden. Besonders bei einem Pferd oder Hund treten sehr schnell gewisse Schonhaltungen ein, dann ist eine Behandlung durch den Physiotherapeuten beinahe unabdingbar. Um dem Körper wieder ins Gleichgewicht zu helfen und die Statik wieder herzustellen. Eine Behandlung mit Tapes und Blutegeln durch den Physiotherapeuten kann auch bei Wundheilstörungen und bei Narbenbildungen optimal weiterhelfen.

Sehr wichtig ist auch, dass der Physiotherapeut nicht nur versucht das physische Wohlbefinden zu verbessern und wieder herzustellen, sondern auch das psychische. Die Psyche des Pferdes kann stabilisiert werden, damit das Pferd wieder mehr Lebensfreude hat. Denn nur dann kann die Balance des Körper wiederhergestellt werden.

Wann ist eine Therapie sinnvoll und nützlich?

PFERD

- bei Rückenprobleme

- bei Taktprobleme

- Widersetzlichkeiten beim Reiten

- bei Lahmheiten

- bei Sehnenproblemen

- bei vermehrtem stolpern

- bei Verspannungen

- nach einem Unfall oder OP

- Rehabilitation nach Krankheit

- bei Verhaltensauffälligkeiten

- bei Einschränkungen in der Bewegung (Biegung und Stellung)

- Altersbedingte Erkrankung mit Bewegungseinschränkungen


HUND

- Arthrose

- Arthritis

- Bandscheibenvorfall

- Spondylose

- Fehlstellungen

- Wirbelblockaden

- Frakturen (postoperativ)

- Hüftdysplasien

- Kreuzbandriss

- neurologische Störungen

- Altersbedingte Erkrankung mit Bewegungseinschränkungen

- Gangbild ist verändert



 

Meine Leistungen:

- aktive und passive Bewegungsübungen

- Kälte/Wärmetherapie

- Reizstromtherapie

- Balancepads

- Massagen und Dehnungen

- Narbenbehandlungen

- manuelle Lymphdrainage

- Faszientherapie

- Dorntherapie

- Taping

- Vibrationsgamaschen bei Sehnenschäden

- Blutegeltherapie

- Turnierbegleitung

Um den passenden Behandlungsplan für Ihren Vierbeiner aufzustellen, trete ich gerne mit Ihrem Tierarzt in Kontakt um weitere Details zu erfahren und zu besprechen.

Weiter Therapiemöglichkeiten sind nach Absprache möglich, dazu vereinbaren Sie einfach einen Termin.

 

 


 

 
E-Mail
Anruf
Instagram